Polen - Danzig - Masuren

Bahn- und Carrundreise nach Danzig und nach Masuren


  Bahnfahrt durch ganz Deutschland nach Polen und zurück

  Besichtigung der historischen Hansestadt Danzig

  Fahrt mit dem Kanalschiff auf dem Oberländischen Kanal 


  Bahn- und Carrundfahrt durch die Seenplatte Masurens

Reiseprogramm - Polen - Danzig - Masuren (8 Tage)

Nachfolgend finden Sie das detaillierte Programm der Reise "Polen - Danzig - Masuren"

Die Altstadt von Poznan (Posen)

1. Tag: Anreise über Berlin nach Posen

 
Anreise nach Berlin und Fahrt im EUROCITY Zug über Frankfurt an der Oder und durch Polen nach Poznań (Posen), wo wir am Abend eintreffen.

Abendessen im Hotel und Übernachtung in Poznań.

2. Tag: Marienburg und Elbing


Im polnischen Schnellzug fahren wir von Poznań über Bydgoszcz (Bromberg) nach Tczew (Dirschau). Hier besichtigen wir die gigantische Eisenbahnbrücke über die Wisla (Weichsel) und fahren im Car nach Malbork (Marienburg). Danach besichtigen wir die riesige aus dem 13. Jahrhundert stammende, malerisch am Fluss Nogat liegende, Ordensburg. Gegen Abend Carfahrt nach Elblag (Elbing).

 Mittagessen auf der Marienburg und Abendessen im Hotel. Übernachtung in Elblag für zwei Nächte.

Die Ordensburg Marienburg
Blick auf die Altstadt von Danzig

3. Tag: Die alte Hansestadt Danzig

 
Ein ganztägiger Ausflug führt uns in die ehemalige Hansestadt Gdansk (Danzig). Im zweiten Weltkrieg wurde die Stadt stark zerstört, danach wurde sie durch Polen mustergültig, im historischen Stil wiederaufgebaut. Wir besuchen die Altstadt mit dem "Langen Markt", das "Goldene Tor", die Marienkirche, das Krantor an der Motlau, den Neptunbrunnen und den Artushof. Am späteren Nachmittag Rückfahrt nach Elblag.

Mittagessen in einem Restaurant in Danzig und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal - Allenstein


Heute geniessen wir eine besondere Schifffahrt! Wir fahren ab der Stadtmitte von Elblag mit dem Kanalschiff vorerst über den Jezioro Druzno (Drausensee) und anschliessend durch den Oberländischen Kanal (Kanal Elblaski) nach Buczyniec (Buchwalde). Während der Fahrt im Kanal müssen einige Höhenstufen überwunden werden. Das geschieht nicht wie sonst üblich mittels Schleusen, sondern mittels Rollbergen. Diese Rollberge funktionieren nach dem Prinzip einer Standseilbahn und das Schiff fährt auf einen im Wasser liegenden Rollwagen. Dieser wird langsam aus dem Wasser gezogen und befördert das Schiff in die Höhe. Oben versinkt der Rollwagen wiederum im Wasser und das Schiff fährt weiter im Kanal. Das alles funktioniert ausschliesslich mittels Wasserkraft. Ab Buczyniec fahren wir im Car nach Olsztyn, wo wir das Hotel frei drei Nächte beziehen.  

 Mittagessen auf dem Schiff (Lunchpaket) und Abendessen im Hotel. Übernachtung in Olsztyn für drei Nächte.

Fahrt mit dem Kanalschiff auf dem Oberländischen Kanal
Die Seenlandschaften in Masuren

5. Tag: Die Seen in Masuren

 
Am Vormittag fahren wir in gemütlichem Tempo mit dem Regionalzug von Olsztyn nach Elk (Lyck). Danach fahren wir im Car durch die idyllischen und einsamen Landschaften von Masuren - dem Land der tausend Seen - nach Mikołajki (Nikolaiken). Hier unternehmen wir eine Schifffahrt auf dem Jezioro Sniardwx (Spirding See) und fahren zurück nach Olsztyn.

 Mittagessen in einem Restaurant unterwegs und Abendessen im Hotel.

6. Tag: Lötzen, Rastenburg und Heiligelinde


Carfahrt nach Giżycko (Lötzen), der nordmasurischen "Sommerhauptstadt". Die Stadt liegt malerisch auf einem Landstreifen zwischen den beiden grossen, durch einen Kanal verbundenen Seen Kisajno (Kisain) und Niegocin (Löwentin). Am Nachmittag fahren wir nach Kętrzyn (Rastenburg) und besuchen die "Wolfsschanze". Der von Wäldern und Seen umschlossene Ort war über drei Jahre lang Hitlers Hauptquartier Ost. Anschliessend fahren wir über Święta Lipka (Heiligelinde) mit der grossen Wallfahrtskirche zurück nach Olsztyn.  

 Mittagessen in einem Restaurant unterwegs und Abendessen im Hotel.

Wallfahrtskirche von Heiligelinde
Blick auf die Altstadt von Allenstein

7. Tag: Allenstein und Bahnfahrt nach Posen

 
Am Vormittag lernen wir die Stadt Olsztyn (Allenstein) auf einem Stadtrundgang kennen. Am Nachmittag fahren wir im Schnellzug über Torun (Thorn) nach Poznań (Posen).

 Mittagessen im Zug (Lunchpaket) und Abendessen im Hotel. Übernachtung in Poznań.

8. Tag: Rückreise über Berlin


Fahrt im EUROCITY Zug von Poznań über Frankfurt an der Oder nach Berlin und individuelle Rückreise.

Berlin Hauptbahnhof
Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal - Rollberg

Fahrt mit dem Kanalschiff auf dem Oberländischen Kanal

Ein technisches Meisterwerk! Der Oberländische Kanal (Kanal Elblaski) gilt als Glanzleistung der Ingenieurskunst. Er wurde zwischen 1844 und 1860 erstellt und diente vor allem dem Transport von Waren und vor allem von Holz. Der Kanal verbindet Elblag am frischen Haff über Ostroda (Osterode) und Ilawa (Deutsch Eylau) und ist insgesamt 130 Kilometer lang. Dabei werden auch mehrere Seen durchquert die mit Kanälen verbunden sind. Auf der Strecke sind rund 100 Höhenmeter zu überwinden. Das geschieht nicht wie sonst üblich mittels Schleusen, sondern mittels Rollbergen. Diese Rollberge funktionieren nach dem Prinzip einer Standseilbahn und das Schiff fährt auf einen im Wasser liegenden Rollwagen. Dieser wird langsam aus dem Wasser gezogen und befördert das Schiff in die Höhe. Oben versinkt der Rollwagen wiederum im Wasser und das Schiff fährt weiter im Kanal. Das alles funktioniert ausschliesslich mittels Wasserkraft. Heute ist der Kanal eine Touristenattraktion und die Ausflugsschiffe verkehren zwischen Elblag und Buczyniec (Buchwalde). Weitere Informationen gibt es bei Wikipedia.