Marokko: Mit dem Zug zu Kultur und Natur

Rundreise mit Bahn und Car durch Spanien und Marokko


  Bahnfahrt durch Frankreich und Spanien

  Rundreise mit Bahn und Car durch Marokko

  Kulturelle und landschaftliche Highlights


  Die grossartigen Königsstädte 

Reiseprogramm - Marokko: Mit dem Zug zu Kultur und Natur (12 Tage)

Nachfolgend finden Sie das detaillierte Programm der Reise "Marokko: Mit dem Zug zu Kultur und Natur"

Bahnfahrt nach Barcelona

1. Tag: Mit Hochgeschwindigkeit nach Barcelona

 
 Individuelle Anreise nach Genève und Fahrt im Regionalexpress nach Lyon. Weiterfahrt im spanischen Hochgeschwindigkeitszug AVE über Valence - Montpellier - Perpignan - Girona nach Barcelona.
 
 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Barcelona.
 


2. Tag: Bahnfahrt durch Spanien nach Algeciras


 Fahrt im spanischen Hochgeschwindigkeitszug AVE von Barcelona über Zaragoza - Madrid - Cordoba nach Antequera. Weiterfahrt im MD Zug über die Gebirgsbahn in die Hafenstadt Algeciras.
 
 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Algeciras.

Bahnfahrt nach Algeciras

Der Hafen von Tanger

3. Tag: Fähre nach Tanger und Bahnfahrt nach Fès


 Carfahrt zum Hafen von Tarifa, wo uns die Fähre zur Überfahrt nach Marokko erwartet. Wir gleiten durch die Strasse von Gibraltar nach Tanger, wo wir dank der Zeitverschiebung vor dem Mittag eintreffen. Nach einem kurzen Transfer zum Bahnhof reisen wir im marokkanischen Schnellzug über Meknès nach Fès, wo wir am späteren Nachmittag eintreffen. Nach Ankunft unternehmen wir eine Stadtrundfahrt in Fès.
 
 Mittagessen im Zug (Lunchpaket) und Abendessen im Hotel. Übernachtung in Fès für zwei Nächte.

Bahnfahrt nach Fès

Königsstadt Fès

4. Tag: Die imposante Königsstadt Fès


 Die Stadt Fès ist neben Meknès, Marrakech und Rabat eine der vier marokkanischen Königsstädte. Fès ist die älteste und an Kunstschätzen reichste der Königsstädte. Die Stadt ist eine Millionenmetropole und ist auch das spirituelle Herz des Landes. Auf einer ganztägige Besichtigungstour lernen wir diese grossartige Kulturstadt kennen. Unsere Besichtigung führt uns in die zum UNESCO-Welterbe gehörende Medina (Altstadt) und ins Gerberviertel, wo in riesigen Bottichen Naturfarben gemischt werden und Häute zum Trocknen aufgespannt und Tierfelle bearbeitet werden.
 
 Mittagessen in einem typischen Restaurant und Abendessen im Hotel.

Blick auf die Altstadt von Fès

Die Stadttore von Rissani

5. Tag: Carfahrt durch den mittleren Atlas nach Rissani

 
 Wir reisen im Car über Ifrane - Midelt nach Erfoud im Hohen Atlas. Die Stadt liegt in 800 m Höhe am Djebel Erfoud und ist der Hauptort der Region Tafilalet. Weiterfahrt nach Rissani. Die Kleinstadt ist als Herstellungsort von Töpferwaren, Keramik und Lederartikeln bekannt und ist ein wichtiger Marktort für die Nomaden. Gegen Abend besichtigen wir den "Ksar Moulay Ismail", ein befestigtes Dorf. Der "Ksar" ist durch ein Tor erreichbar und die Gassen sind zum Schutz gegen die Sonne überdacht.
 
 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Rissani.

6. Tag: Todrhaschlucht und die "Route der Kasbahs"


 Durch schöne Palmenhaine erreichen wir die, auf einem 1300 m hohen Plateau gelegene, Marktstadt Tinerhir. Hier unternehmen wir einen Ausflug in die bizarr zerklüftete, canyonartige Todrhaschlucht. Die Schlucht ist bis zu 300 m tief in das Gebirgsmassiv gegraben. Am Nachmittag fahren wir auf der "Strasse der Kasbahs" durch das Dadestal. Hier können wir imponierende Kasbahkomplexe, Oasen und grandiose Landschaften bewundern. Gegen Abend erreichen wir die am Zusammenfluss von Dra und Dades gelegene Stadt Ouarzazate. Die touristisch wichtige Stadt ist vor allem Ausgangspunkt für Touren in den Hohen Atlas und den Antiatlas.
 
 Mittagessen in einem Restaurant unterwegs und Abendessen im Hotel und Übernachtung in Ouarzazate.

Blick auf die Stadt Tinerhir

Die bizarre Todrhaschlucht

Ouarzazate im Hohen Atlas

Der "Tizi n'Tichka" Pass

7. Tag: Die Kasbah "Ait Benhaddou" und der "Tizi n'Tichka" Pass


Heute besuchen wir eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Marokkos, die Kasbahstadt "Ait Benhaddou". Der Kasbahkomplex ist in der Liste des UNESCO Weltkulturerbes eingetragen und ist das vermutlich imponierendste Zeugnis typischer Kasbaharchitektur. Wir besichtigen die Wohnburg und Festungsanlage zu Fuss. Am Nachmittag fahren wir über den Pass "Tizi n'Tichka" (Passhöhe 2260 m) und treffen am späteren Nachmittag in Marrakech ein.
 
 Abendessen im Hotel. Übernachtung in Marrakech für zwei Nächte.

Die Kasbah "Ait Benhaddou"

8. Tag: Faszinierendes Marrakech


 Die Oasenstadt Marrakech ist eine weitere der vier berühmten Königsstädte und liegt am Fusse des schneebedeckten, Hohen Atlas. Die Stadt ist eines der erstrangigen Touristenziele Marokkos und wird von fast allen Marokkoreisenden besucht. Es lohnt sich auch! Wir unternehmen eine Besichtigungstour zu den Sehenswürdigkeiten und besuchen die Medina (Altstadt) mit dem riesigen "Souk" (Markt), die Mellah (Judenstadt) und das Kasbahviertel. Der Nachmittag steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung und gegen Abend geniessen wir den Orient auf dem berühmten "Platz der Gaukler" (Place Djemaa El Fna)…
 
Abendessen im Hotel.

Marrakech: Der berühmte Platz der Gaukler

Bahnfahrt nach Rabat

9. Tag: Bahnfahrt nach Rabat


 Mit dem marokkanischen Schnellzug reisen wir durch typische Landschaften nach Rabat. Die Stadt liegt malerisch am Atlantik und an der Mündung des Bou Regreg und ist seit 1912 Hauptstadt Marokkos. Auf einer Besichtigungstour lernen wir die, zu den berühmten vier Königsstädten gehörende, Stadt kennen. Sehenswert sind die Medina, die palmenbestandene Avenue Mohamed V, die Kasbah des Oudaias, der Hassanturm und die grosse Moschee. Zusammen mit der Schwesterstadt Salé leben 1,7 Mio. Einwohner in der Agglomeration.
 
 Abendessen im Hotel. Übernachtung in Rabat.

10. Tag: Hochgeschwindigkeitszug und Fähre nach Spanien


 Am Morgen bringt uns der marokkanische Hochgeschwindigkeitszug ""Al Boraq" (de = Pfeil) über die neue Schnellfahrstrecke nach Tanger. Überfahrt mit der Fähre zurücknach Tarifa in Spanien und Carfahrt nach Vejer de la Frontera. Das "weisse Dorf" liegt spektakulär auf einer Hügelkuppe.
 
 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Vejer de la Frontera.

Al Boraq im Bahnhof Tanger-Ville - Quelle: Wikipedia (bearbeitet) Al Boraq aus CC Wiki / CC BY-SA 4.0

Blick auf die Stadt Vejer de la Fronter (Andalusien)

Der Bahnhof von Cadiz

11. Tag: Bahnfahrt von Cadiz über Madrid nach Barcelona


 Carfahrt von Vejer de la Frontera nach Cádiz. Weiterfahrt im ALVIA Schnellzug der uns über Sevilla - Cordoba nach Madrid bringt. Weiterfahrt im Hochgeschwindigkeitszug AVE über Zaragoza nach Barcelona.
 
 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Barcelona.

12. Tag: Bahnreise über Lyon zurück in die Schweiz


 Reise im spanischen Hochgeschwindigkeitszug AVE nach Lyon und mit dem Regionalexpress zurück nach Genève.

Rückreise mit dem Hochgeschwindigkeitszug

Die Reiseroute durch Marokko

Reiseprogramm / Karte PDF

Hier können Sie das Reiseprogramm und die Reisekarte als PDF herunterladen