Kulturstädte und Bahnleckerbissen in Belgien

Rundreise zu den faszinierenden Kulturstädten Belgiens


Grossartige Kulturstädte und die Hauptstadt Brüssel

Fahrt mit dem Küstentram entlang der belgischen Nordseeküste

  Bahnmuseen, interessante Museumsbahnen und Tropfsrteinhöhlen


  Rückreise auf einer landschaftlich interessanten Route

Reiseprogramm - Kulturstädte und Bahnleckerbissen in Belgien (8 Tage)

Nachfolgend finden Sie das detaillierte Programm der Reise "Kulturstädte und Bahnleckerbissen in Belgien"

Bahnfahrt durch Deutschland nach Belgien

1. Tag: Bahnreise durch Deutschland nach Belgien

 
Individuelle Anreise nach Basel und Bahnfahrt mit ICE Zügen über Frankfurt - Köln - Liège nach Brüssel. Informelle Rundfahrt durch die belgische Hauptstadt.

Abendessen im Hotel und Übernachtung in Brüssel für zwei Nächte.

2. Tag: Kulturstadt Brüssel und die "Train World"


Am Vormittag unternehmen wir einen Spaziergang durch das historische Zentrum. Wir besichtigen den "Grand'Place", einer der schönsten Plätze der Welt, das gotische Rathaus, den Manneken Pis, den Königspalast und viele weitere Sehenswürdigkeiten. Danach führt uns ein historisches Tram durch die Stadt. Die Fahrt endet beim Bahnhof Schaerbeck. Hier können wir die "Train World", das grossartige, belgische Eisenbahnmuseum besichtigen.    

 Mittagessen in einem besonderen Restaurant in Brüssel und Abendessen im Hotel.

Blick auf das Zentrum von Bruxelles

Die Stadt Brügge mit ihren Kanälen

3. Tag: Brügge - die schönste Stadt Flanderns

 
Bahnfahrt von Brüssel nach Brügge. Hier unternehmen wir einen Stadtrundgang durch die spektakuläre Altstadt. Die Stadt gilt als die schönste Stadt Flanderns! Wir besichtigen den Markt mit dem 88 m hohen Belfried, einer der schönsten Glockentürme Belgiens, das gotische Stadhuis und die vielen Stadtpaläste. Der Reichtum Brügges ist auch der Tatsache zu verdanken, dass die Stadt eine Hansestadt war. Eine Rundfahrt mit einem Kanalschiff führt uns durch die idyllischen Kanäle der Stadt. Nicht vergebens wird die Stadt auch als "Venedig des Nordens" bezeichnet.

 Abendessen im Hotel und Übernachtung in Brügge für zwei Nächte.

4. Tag: Tramfahrt mit Meerblick - die "Kusttram"


Belgien hat eine rund 70 Kilometer lange Küste an der Nordsee, die ein beliebtes Touristenziel ist und die durch das "Kusttram" erschlossen ist. Das Küstentram verbindet die Badeorte De Panne im Westen über Oostende mit Knokke-Heist im Osten. Wir reisen mit dem Zug nach De Panne und lassen uns mit dem "Kusttram" entlang des Meeresufers nach Oostende bringen. Nach einem Spaziergang entlang der endlosen Promenaden fahren wir weiter nach Knokke-Heist und mit dem Zug zurück nach Brügge.

 Abendessen im Hotel.

Oostende an der Küste

Die Zunfthäuser am "Grote Markt"

5. Tag: Antwerpen - die Kunst- und Hafenstadt

 
Carfahrt nach Antwerpen. Eine Besichtigungstour führt uns durch die Hafenstadt an der Schelde deren Reichtum auf den Diamantenhandel zurückzuführen ist. Wir sehen unter anderem den "Grote Markt" mit den Zunfthäusern aus dem 16. Jahrhundert und die "Onze-Lieve-Vrouwekathedraal", die grösste, gotische Kirche Belgiens und der Niederlande mit dem 123 m hohen Nordturm mit dem Glockenspiel aus 47 Glocken. Danach gehen wir zur "Centraal Station", dem Hauptbahnhof. Dieser Bahnhof ist eine Sehenswürdigkeit für sich, eine Kathedrale für die Eisenbahn! Mit dem Zug reisen wir über Bruxelles nach Namur. Die Stadt liegt im Tal der Maas / Meuse im französischsprachigen Teil Belgiens.

Abendessen im Hotel. Übernachtung in Namur für drei Nächte.

6. Tag: Gebirgsbahn und Tram in den Ardennen


Carfahrt von Namur nach Spontin. Hier unternehmen wir eine Fahrt mit der schönsten Museumsbahn Belgiens, der "Chemin de fer du Bocq". Die Strecke ist, zumindest für belgische Verhältnisse, eine Gebirgsbahn und führt durch die hügeligen Landschaften der Ardennen. Unsere Fahrt erfolgt mit einem historischen Dieseltriebwagen. Nach dem Mittagessen fahren wir nach Erezée und fahren mit dem historischen Tram der "Tramway touristique de l'Aisne" durch die malerische Landschaft an der Aisne. Am späteren Nachmittag fahren wir zurück nach Namur.  

 Mittagessen in einem Restaurant unterwegs und Abendessen im Hotel.

Die "Tramway touristique de l'Aisne" in den Ardennen

Blick auf die Stadt Dinant an der Maas


7. Tag: Die Grotten von Han und Dinant an der Maas

 
Am Vormittag besuchen wir die "Grottes de Han". Mit dem Tram fahren wir zur Höhle, wo wir die Tropfsteingebilde bewundern können und mit dem Boot zurückfahren. Danach fahren wir nach Dinant. Die Stadt liegt malerisch an der Maas / Meuse und wird von einer Zitadelle überragt. Am späteren Nachmittag haben wir Zeit zu einem Spaziergang durch die Altstadt von Namur.

 Mittagessen in einem Restaurant unterwegs und Abendessen im Hotel.

8. Tag: Rückfahrt über Luxemburg und entlang von Mosel und Rhein


Anlässlich unserer Rückreise fahren wir über landschaftlich besonders schöne Strecken. Im ersten Abschnitt reisen wir durch die ländliche, belgische Provinz Luxemburg nach Arlon und über die Grenze in die Stadt Luxemburg. Weiter geht es über Trier nach Koblenz. Diese Strecke führt auf dem unteren Abschnitt durch das romantische Tal der Mosel. Ab Koblenz reisen wir im Intercity-Zug entlang dem Rhein über Main nach Mannheim. Schlussendlich erreichen wir die Schweiz am Abend mit dem ICE.

Bahnfahrt entlang der Mosel